Überschwängerung oder: zweimal schwanger in einem Zyklus

Für Frauen mit akutem Kinderwunsch klingt es traumhaft – für Frauen, die natürlich verhüten möchten, eher wie ein Alptraum: Überschwängerung, auch Superfekundation oder superfecundatio genannt: Das bedeutet, dass es in einem Zyklus mehrere Eisprünge gibt, und es kommt gar nicht so selten vor.  Unterschiedlichen Studien zufolge betrifft das Phänomen 10 bis 20 Prozent1,2 der Frauen im fruchtbaren Alter, wobei die Wahrscheinlichkeit ab Mitte 30 zunimmt und im Alter von über 40 Jahren wieder zurückgeht. Sollte es zu doppelten Eisprüngen kommen, passiert das allerdings maximal binnen 6 bis 24 Stunden. Wer Fertility Tracker benutzt, bekommt also ein Fruchtbarkeitsfenster angezeigt, das beide Eisprünge abdeckt. Gut zu wissen: Nur in wenigen Fällen gelingt es den Spermien tatsächlich, beide Eizellen zu befruchten bzw. kann die Frau tatsächlich Zwillinge empfangen und austragen. Auf 1000 Geburten kommen aktuell 33 Zwillingsgeburten. 

Das Phänomen Überschwängerung

Warum aber gibt es Frauen, die offensichtlich mehrere Eisprünge hatten, die Tage bis Wochen auseinander lagen? Ende 2020 gingen zwei Amerikanerinnen mit ihren Schwangerschaftsgeschichten an die Öffentlichkeit: Dee Michelle aus Pittsburgh, die den Angabe ihres Arztes zufolge zunächst eine Tochter empfing und sechs Tage darauf eineiige Zwillinge3. Eine auf TikTok aktive junge Frau mit dem Spitznamen Blonde Bunny gab Ende Dezember bekannt, erst Zwillinge und zehn bis elf Tage darauf ihr drittes Kind empfangen zu haben4. Medizinisch eine Sensation.

Superfekundation, Superfötation oder Überschwängerung nennt sich dieses beim Menschen seltene Phänomen. Denn wenn zwei Eisprünge mit zwei Eizellen stattfinden, kann es natürlich beim Geschlechtsakt auch zu zwei Befruchtungen und Einnistungen kommen – so entstehen zweieiige Zwillinge. Doch normalerweise werden bereits ab der ersten Befruchtung Schwangerschaftshormone ausgeschüttet, die weitere Eisprünge und Befruchtungen unmöglich machen. Wenn dies doch passiert, dann häufig bei Frauen, die eine Fruchtbarkeitsbehandlung durchlaufen haben. Der medizinisch gewollt hohe Spiegel an FSH (follikelstimulierendem Hormon) könnte dann die Wirkung der Schwangerschaftshormone Estradiol, Progesteron und Inhibin A abschwächen, sodass nach wenigen Tagen oder auch Wochen Baby Nummer 2 entstehen kann. Selten haben Frauen auch ohne Fruchtbarkeitsbehandlung sehr hohe FSH-Spiegel5. Eine weitere Theorie besagt, dass manche Frauen in der Frühschwangerschaft eher wenig Schwangerschaftshormone ausschütten – der Effekt wäre derselbe. Die Kinder sind dem Gestationsalter nach nicht gleichaltrig, wachsen aber als zweieiige Zwillinge auf. 

Lebt die Frau um die Zeugungszeitpunkte herum nicht monogam, kann sie sogar Kinder mit unterschiedlichen Vätern bekommen, die dann biologisch gesehen nur Halbgeschwister sind, was ein Vaterschaftstest dann zeigt. Die heteropaternale Superfekundation ist jedoch so selten, dass jeder dokumentierte Fall weltweit Schlagzeilen macht6.

Normalfall: Ein fruchtbares Fenster

Für das Gros aller Frauen bleibt es dabei: der Regelfall ist ein Eisprung pro Menstruationszyklus. Ergibt sich doch ein zweiter, dann binnen weniger Stunden, im selben fruchtbaren Fenster. Mehrere Eisprünge in einem grösseren Abstand – das passiert in Millionen von Schwangerschaften nur einmal. Meistens wenige Tage, nachdem die Frau erstmals empfangen hat. In den meisten Fällen kommen die Kinder dann zur selben Zeit zur Welt und wachsen als ganz normale Zwillinge bzw. Drillinge auf. So wie bei Dee Michelle und ihrem Partner, die am 18. Januar 2021 glückliche Eltern dreier gesunder Töchter wurden7

Daysy ist ein intelligenter Zykluscomputer, mit dem Du Deinen ganz individuellen Zyklus kennenlernst.

Autorin: Petra Plaum

1) Sallam HN, Whitehead MI, Collins WP. Incidence of mature follicles in spontaneous and induced ovarian cycles. Lancet. 1983 Feb 12;1(8320):357. doi: 10.1016/s0140-6736(83)91661-6. PMID: 6130359.

2) Beemsterboer SN, Homburg R, Gorter NA, Schats R, Hompes PG, Lambalk CB. The paradox of declining fertility but increasing twinning rates with advancing maternal age. Hum Reprod. 2006 Jun;21(6):1531-2. doi: 10.1093/humrep/del009. Epub 2006 Feb 23. PMID: 16497698

3) A Pittsburgh Couple Is Expecting Triplets In Rare Double Pregnancy – BOTWC (becauseofthemwecan.com)

4) Unglaublich, aber wahr: Eine Frau wurde während der Schwangerschaft erneut schwanger (yahoo.com)

5) The Myth of Multiple Ovulation (fertilitycharting.com.au)

6) Mogollón F, Casas-Vargas A, Rodríguez F, Usaquén W. Twins from different fathers: A heteropaternal superfecundation case report in Colombia. Biomedica. 2020 Dec 2;40(4):604-608. English, Spanish. doi: 10.7705/biomedica.5100. PMID: 33275339.

7) https://www.youtube.com/watch?v=yUYq46OrRUU