NFP-Temperatur bestimmen

Erfahre, was eine NFP-Temperaturkurve über Deinen Zyklus aussagt

Jeder weibliche Körper unterliegt einem individuellen Zyklus mit nur sechs fruchtbaren Tagen. Das bedeutet, dass Du an den restlichen Tagen gar nicht schwanger werden kannst. Lediglich am Tag Deines Eisprungs und maximal fünf Tage vorher kann, durch die lange Lebensdauer der Spermien, Sex zu einer Schwangerschaft führen. Dies erklärt auch, warum einige Frauen monatelang „üben“ und trotzdem nicht schwanger werden – sie verpassen oftmals den optimalen Zeitpunkt.

Anders herum bedeutet dies: Wenn Du weisst, wann Dein Eisprung ist, weisst Du auch, an welchen Tagen Du überhaupt fruchtbar bist. Zu diesem Zweck gibt es die NFP-Temperaturkurve. NFP bedeutet natürliche Familienplanung und basiert darauf, anhand der Signale Deines Körpers Deine fruchtbaren und unfruchtbaren Tage zu bestimmen. Wenn Du für NFP-Temperatur misst, kannst Du mit etwas Übung den Verlauf deines Zyklus erkennen. Eine korrekt angelegte NFP-Temperaturkurve zeigt immer eine Hoch- und eine Tiefphase. Die Hochphase beginnt mit dem Eisprung und endet mit dem Einsetzen der Periode. Die Tiefphase verläuft dementsprechend vom Einsetzen der Periode bis zum Eisprung.

NFP-TemperaturNFP-Temperatur

NFP-Temperatur korrekt bestimmen und auswerten

Damit Du Deine NFP-Temperatur korrekt messen kannst, benötigst Du zunächst ein geeignetes Thermometer, das sehr genau misst. Übliche Fieberthermometer sind in der Regel zu ungenau, da sie nicht auf zwei Stellen hinter dem Komma messen können. Diese Genauigkeit wird jedoch benötigt, um den Temperaturanstieg eindeutig feststellen zu können. Das Thermometer kann sowohl digital als auch analog sein, wenn es die benötigte Messgenauigkeit sicherstellt.

Du misst Deine Temperatur am besten immer morgens vor dem ersten Aufstehen. Ansonsten erhältst Du keine auswertbaren Daten. Notiere die gemessene NFP-Temperatur und trage sie am besten in ein Diagramm ein, bei dem Du die Messungen der einzelnen Tage mit einer Linie verbindest. Wenn Du das einen Zyklus lang gemacht hast, solltest Du schon eine Hoch- und eine Tiefphase erkennen können. Die so entstandene NFP-Temperaturkurve zeigt Dir somit relativ genau, zu welchem Zeitpunkt Dein Eisprung im letzten Zyklus stattgefunden hat. Um eine Schwangerschaft zu planen, kann diese Methode – einen regelmässigen Zyklus vorausgesetzt – schon ausreichend sein. 

Daysy nutzt das Wissen aus 5 Millionen Temperaturkurven

Wenn Du die Vorteile der NFP-Temperaturmessung genau und einfach nutzen möchtest, ist der Zykluscomputer Daysy das Richtige für Dich. Denn Daysy nutzt nicht nur die von Dir mit dem Gerät gemessene Temperatur, sondern Daysy greift mit der integrierten Software auf 5 Millionen ausgewerteten Menstruationszyklen zurück. Durch die Auswertung dieser vielen NFP Temperaturkurven kann Daysy Dir vom ersten Tag an mit einer sehr hohen Genauigkeit sagen, ob Du innerhalb von 24 Stunden nach Deiner Messung fruchtbar bist oder nicht.

Dafür musst Du nur mit Daysy Deine Basaltemperatur messen und eingeben, ob Du gerade Deine Tage hast. Mehr nicht. Das aufwendige Aufschreiben und das Zeichnen der NFP-Temperaturkurve entfällt komplett. Daysy nimmt Dir die Arbeit ab und bietet Dir dafür eine zuverlässige Auswertung. Zusätzlich kannst Du Dir in der App "DaysyView" Deinen Zyklusverlauf bequem auf dem Smartphone anzeigen lassen und damit mehr über Deinen individuellen Zyklus erfahren. Daysy nutzt das Wissen der NFP-Temperaturmethode für Dich: einfach, schnell und vor allem zuverlässig.

Daysy ist ein intelligenter Zykluscomputer, mit dem Du Deinen ganz individuellen Zyklus kennenlernst.