Daysy ist nicht automatisch Verhütung! Wir helfen Dir, exakt zu bestimmen, WANN Du verhüten musst.

Schwangerschaft verhindern? Du hast die Wahl!

Entdecke welche Möglichkeiten Du hast, um nicht schwanger zu werden!

Sicher weißt Du bereits, dass es verschiedenste Möglichkeiten gibt, um eine Schwangerschaft wirksam zu verhindern. Die aufwendigste, teuerste und endgültigste ist das Entfernen der Eierstöcke oder beim Mann das Durchtrennen der Samenleiter. Doch diese operativen Maßnahmen kommen meistens erst zum Einsatz, wenn die Familienplanung endgültig abgeschlossen ist oder wenn es aus medizinischen Gründen notwendig ist. Die meisten Frauen suchen daher nach alternativen Möglichkeiten, um nicht ungewollt schwanger zu werden.

CHF 420.00

Daysy berechnet Deine fruchtbaren und unfruchtbaren Phasen mit einer Genauigkeit von 99,3 %.

Daysy berechnet Deine fruchtbaren und unfruchtbaren Phasen mit einer Genauigkeit von 99,3 %.

Beinhaltet
  • Daysy Zykluscomputer (inkl. Batterie)
  • Verbindungskabel fürs Smartphone
  • Gebrauchsanleitung

Schwangerschaft verhindern durch Hormone

Grundsätzlich gibt es neben der operativen Möglichkeit noch drei weitere Ansätze, wie Du mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Schwangerschaft verhindern kannst. Eine der bekanntesten Möglichkeiten ist das Zuführen von bestimmten weiblichen Hormonen, die dafür sorgen, dass Dein Eisprung ausbleibt und sich Deine Gebärmutterschleimhaut nicht aufbaut. Sobald Du keinen Eisprung mehr hast, kannst Du auch nicht schwanger werden. Hormonpräparate können aber nur dann wirksam eine Schwangerschaft verhindern, wenn sie regelmäßig jeden Morgen eingenommen werden. Schon das Vergessen einer Pille pro Zyklus kann ausreichen, dass der gesamte restliche Zyklus nicht mehr sicher ist. Auch die Einnahme bestimmter Medikamente, wie zum Beispiel Antibiotika, oder sogar das Genießen bestimmter Lebensmittel und nicht zuletzt Infektionen wie eine Grippe können sich unter Umständen negativ auf die Wirksamkeit von Hormonpräparaten auswirken.

Das Zuführen oder Einnehmen von Hormonen kann außerdem mit Nebenwirkungen verbunden sein. Zu den häufigsten möglichen Nebenwirkungen gehören Kopfschmerzen und Migräne, Stimmungsschwankungen und sexuelle Unlust. Darüber hinaus sind weitere Nebenwirkungen und Risiken möglich. Im  Zweifelsfall solltest Du Dich gut von Deinem Frauenarzt beraten lassen und den Beipackzettel Deines Produktes schon im Vorhinein genau studieren.

Barrieremethode – Verhütung nach Bedarf

Eine andere Art der Verhütung ist das Verwenden von Verhütungsmitteln, die eine mechanische Barriere aufbauen. Zu diesen Verhütungsmitteln gehören zum Beispiel das Kondom, das Diaphragma oder auch die Portiokappe. Diese Verhütungsmittel haben gemeinsam, dass sie eine Schwangerschaft verhindern, indem sie dafür sorgen, dass die Spermien nicht in die Gebärmutter gelangen können. Diese Verhütungsmethoden greifen also nicht in Deinen Hormonhaushalt ein und wirken auch nicht dauerhaft auf Deinen Körper. Du verwendest sie immer nur nach Bedarf.

Der Nachteil von Kondom und Co. ist, dass ihre Sicherheit sehr stark von der richtigen Anwendung abhängt. Wurde zum Beispiel ein Kondom falsch gelagert, kann es reißen. Und ein Diaphragma muss richtig sitzen und darf immer nur zusammen mit einem Verhütungsgel verwendet werden, wenn es Dir ausreichend Sicherheit bieten sol. Viele Paare empfinden außerdem das ständige Verhüten mit Barriere-Verhütungsmitteln als störend und wünschen sich, ihr Liebesleben dann und wann auch ohne  Kondom und Co. ausleben zu können.

Kupferspirale und Kupferkette – Verhütung durch Kupfer-Ionen

Die Kupferspirale oder Kupferkette ist ein Sonderfall, da sie keine wirkliche Barriere bildet, hormonfrei ist und dennoch die Befruchtung und Einnistung verhindert. Die in dem Verhütungsmittel enthaltenen Kupfer-Ionen setzen die Spermien außer Kraft und sorgen zusätzlich dafür, dass sich die Eizelle nicht so gut einnisten kann. Allerdings muss die Kupferspirale richtig eingesetzt und regelmäßig kontrolliert werden, denn sie ist ein Fremdkörper und somit auch ein ständiger Herd für Entzündungen. Wie auch die Hormonspirale bleibt sie dauerhaft in der Gebärmutter liegen und kann dort als Fremdkörper manchmal zu Beschwerden führen.

Schwangerschaft verhindernSchwangerschaft verhindern

Schwangerschaft verhindern durch natürliche Familienplanung

Die dritte Methode verfolgt einen völlig anderen Ansatz, ist hormon- und nebenwirkungsfrei und gibt Dir die Möglichkeit, im Einklang mit Deinem natürlichen weiblichen Rhythmus zu verhüten. Bei der sogenannten natürlichen Familienplanung kannst Du eine Schwangerschaft verhindern indem Du Deine fruchtbaren Tage berechnest und an diesen entweder auf Sex verzichtest oder eine zusätzliche Barrieremethode verwendest. An Deinen unfruchtbaren Tagen hingegen kannst Du der Liebe freien Lauf lassen. Das Prinzip der natürlichen Familienplanung beruht auf der wissenschaftlichen Tatsache, dass jede Frau nur an wenigen Tagen ihres Zyklus fruchtbar ist. Neben dem Tag an dem Du Deinen Eisprung hast kannst Du auch an bis zu 5 Tagen vorher schwanger werden, da die Spermien so lange im Eileiter auf die Eizelle warten können. Dies bedeutet aber auch, dass Du an allen anderen Tagen nicht fruchtbar bist und somit auch nicht schwanger werden kannst. Wenn Du nun also möglichst genau weißt, wann Deine fruchtbaren Tage sind, kannst Du dieses Wissen einsetzen, um eine Schwangerschaft verhindern zu können.

Das manuelle Berechnen Deiner fruchtbaren Tage mittels Temperaturmethode, Zervix-Schleim-Analyse und Muttermund-Abtasten ist jedoch ziemlich zeitaufwendig und fehleranfällig, wenn Du es nicht sehr sorgfältig und regelmäßig durchführst. Damit Du trotzdem die Vorteile der natürlichen Familienplanung nutzen kannst, haben wir Daysy für Dich entwickelt. Daysy ist ein hochmoderner Zykluscomputer, der für Dich Deine fruchtbaren und unfruchtbaren Tage mit einer Genauigkeit von 99,3 % berechnet. Und das geht ganz einfach: Du musst lediglich morgens noch kurz liegenbleiben und vor dem Aufstehen mit Daysy Deine Basaltemperatur unter der Zunge messen. Nach nur 30-60 Sekunden ertönt ein Signalton und die Messung ist beendet. Nun kann es noch sein, dass Daysy Dich auffordert kurz per Tastendruck zu bestätigen, falls Du Deine Tage hast. Fertig! Schon wird Dir das Ergebnis von Daysy mittels eines farbigen Lichtes angezeigt. Mit Daysy kannst Du jeden Tag neu entscheiden, ob und wie Du verhüten möchtest.